Unsere Gruppe

Was ist Morbus Crohn? 
. 
         
Was ist Colitis Ulcerosa? 
Colitis ulcerosa ist eine geschwürige, chronische Entzündung des Dickdarms, die meist in Afternähe beginnt und sich unterschiedlich weit im Dickdarm ausbreiten kann. Andere Teile des Verdaungstrakts werden, im Gegensatz zu Morbus Crohn nicht betroffen. Colitis ulcerosa ist derzeit nicht heilbar und kann wie MC in jedem Alter auftreten. Ebenso wie bei MC hat man bei der CU unter Durchfällen und Bauchkrämpfen zu leiden.

Problematisch im Alltag sind oft imperative Stuhlgänge, die körperliche Schwächung an sich, sowie u.U. Begleiterkrankungen und die Nebenwirkung der verabreichten Medikamente. Starke Blähungen können im Schub zur erhöhten Stuhlfrequenz führen. Die schubabhängigen Blähungen liegen teils an einer schubbedingten Zuckerunverträglichkeit
Ebenso wie bei MC kann die Krankheit mit Cortison gelindert werden, es  stehen aber auch gut wirksame Medikamente, mit weniger Nebenwirkungen als Cortison, wie Mesalazin oder Mutaflor zur Verfügung.
In schwereren Fällen und Komplikationen kann allerdings eine Operation nötig werden. Dies bedeutet in der Regel eine vollständige Entfernung des Dickdarms, gefolgt von einer Operation, die ileoanale Pouch-Operation genannt wird.

Colitis Ulcerosa, kann zwar nicht medikamentös geheilt werden, aber durch eine Dickdarmentfernung, kann sie gestoppt werden.

Weitere Informationen über Colitis Ulcerosa  finden Sie unter www.dccv.de/crohn-colitis/colitis-ulcerosa/ 

Zurück
zurück